... schnelles Handeln ist ein Muß!

Eichenprozessionsspinner - Mannheim


Der Eichenprozessionsspinner ist ein Schmetterling der vorwiegend an Eichen zu finden ist. Die Brennhaare der Raupe sind für den Menschen gefährlich. Da sie leicht in die Haut und Schleimhaut eindringen können und an Kleidern und Schuhen haften können,  führt dies zu immer wieder kehrenden toxischen Reaktionen.  Bei günstiger Witterung können die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners  durch Luftströmungen über weite Strecken getragen werden. Gespinstnester am Baum haftend oder am Boden liegend stellen eine anhaltende Gefahrenquelle dar. Da die Raupenhaare eine lange Haltbarkeit besitzen, reichern sie sich über mehrere Jahre in der Umgebung, besonders im Bereich von Sträuchern, Büschen und Gräsern an.

Typische Symptome die durch den Eichenprozessionsspinner hervorgerufen werden:

  1. Quaddelbildung an Körperstellen

  2. Reizungen der Mund- und Nasenschleimhaut durch Einatmen der Haare

  3. Bindehautentzündungen

  4. Bronchitis

  5. schmerzhafter Husten und Asthma

  6. Schwindel, Fieber, Müdigkeit

  7. In Einzelfällen bei überempfindlichen Personen: allergische Schockreaktionen

Die Bekämpfungsmaßnahme sollte wegen gesundheitlicher Belastung und spezieller Arbeitstechnik ausschließlich von Fachexperten durchgeführt werden.

Kontakt

Einsatzgebiet

deutschland

Soziale Netzwerke

facebook

© 2014 All rights reserved to ABT Schädlingsbekämpfung